Homepage > Archiv > Rundschreiben > 18.11.02

Gekürzte Fassung des Rundschreibens vom 18.11.02

Themenübersicht


Liebe Ballettfreunde,

das BALLETTZENTRUM HAMBURG JOHN NEUMEIER lädt uns zu einem Besuch der Ballettschule ein. Traditionsgemäß findet dieser Besuch jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit statt. Unsere Mitglieder haben dort die Gelegenheit, beim Unterricht der verschiedenen Klassen zuzuschauen. Zur Freude der Schülerinnen und Schüler bringen wir jeder ein kleines Nikolausgeschenk mit. Die Geschenke werden am Abend im Internat verteilt.

[ww]

^ oben

Premiere von "La Bayadère"

Zur kommenden Premiere LA BAYADÈRE haben wir bereits zwei Videoabende in der Gurlittstraße veranstaltet. Besonders gefiel uns die Videoaufzeichnung der Einstudierung von Natalia Makarova, die dieses Ballett mit dem Royal Ballet Covent Garden in London inszenierte und jetzt mit dem HAMBURG BALLETT einarbeitet.

[ww]

^ oben

Benefiz-Ballettwerkstatt

In der Benefiz-Ballettwerkstatt am So., den 24. November, wird John Neumeier auf Marius Petipas Ballettklassiker "La Bayadère", der 1877 uraufgeführt wurde, näher eingehen.

[ww]

^ oben

Video-Abend "La Bayadére"

Am Mittwoch, den 27. November, 18.00 Uhr, wird Marjetta Schmitz-Esser im Rahmen unserer Mittwochs-Gesprächsabende in der Gurlittstraße das Ballett "La Bayadère" behandeln.

Wir zeigen Ihnen noch einmal die Video-Aufzeichnung von Natalia Makarovas Londoner Fassung. Bitte beachten Sie, dass der Film 120 Minuten dauert und sich der Abend bei uns etwas ausdehnt.

Da der Andrang voraussichtlich sehr groß sein wird, bitten wir Sie um eine telefonische Anmeldung: Telefon 24 50 77 (mit Anrufbeantworter).

Wir können notfalls einen zweiten Termin einrichten.

[ww]

^ oben

Hauptprobe

Alle Mitglieder sind von John Neumeier und der Ballettdirektion zur Hauptprobe von "La Bajadère" in die Staatsoper eingeladen worden.

[ww]

^ oben

Aktuelles zu den Ballettreisen

Am 23. November fahren wir nach Kiel. Es haben sich erfreulicherweise 37 Teilnehmer zur Vorstellung REQUIE_M von Mario Schröder angemeldet. Der Ballettdirektor und Choreograph Mario Schröder wird uns zu einem Künstlergespräch zur Verfügung stehen, welches Marjetta Schmitz-Esser führen wird. Alle Teilnehmer erhielten inzwischen die Bestätigung mit allen erforderlichen Uhrzeiten. Wir freuen uns auf diese Fahrt.

Vom 18. bis 19. Januar 03 erwartet uns Ralf Dörnen in Stralsund zu seiner Premiere "DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME".

Vom Sa. 22. März bis Mi. 26. März 03 findet unsere Ballettreise nach München anläßlich der Eröffnung der dortigen Ballettwoche statt. Bis zum Anmeldeschluss am 15. Nov. erreichten uns 36 Anmeldungen, die von Frau Ulrike Jessenberger in diesen Tagen bestätigt wurden.

Erfreulich sind 35 Voranmeldungen für die Reise nach St. Petersburg im Juli 2003. Geringfügig ändern sich die Termine, aber in Russland ist eben alles anders. Das hat Herr Neumeier vor einigen Tagen in St. Petersburg auch wieder zu spüren bekommen. Die Aufführungstermine werden vorgezogen. Wir müssen unsere Dispositionen ändern und richten uns jetzt auf folgende Reisetermine ein.

Neue Reisetermine: Mi. 9. Juli bis Mi. 16. Juli 2003

In der nächsten Zeit wird sich noch einiges klären. Wir hoffen, die Russlandreisenden dann direkt über nähere Einzelheiten informieren zu können.

[ww]

^ oben

"Ingun Bjornsgaard Prosjekt"

Die norwegische Choreografin Ingun Bjornsgaard wird ihr neues Stück "Book of Songs" vom 4. bis 7. Dezember in der Kulturfabrik Kampnagel zeigen. Ihre Company "Ingun Bjornsgaard Prosjekt" avancierte in den vergangenen zehn Jahren zu einer der bedeutendsten modernen Tanzgruppen Europas. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20 Uhr, Karten können unter der Telefonnummer 27 09 49 49 bestellt werden.

[df]

^ oben

Lola Rogge Schule

Die Lola Rogge Schule hat einen "jour fixe" eingerichtet: An jedem ersten Freitag im Monat findet um 19.30 Uhr ein Tanz-Kultur-Abend für Interessierte statt. Zu wechselnden Themen werden an diesem "Fixed Fri(day)s" genannten Abend Tanzfilme im Großformat, Aufführungen und Gespräche in geselliger Runde bei Wein und Wasser angeboten. Nach dem Beginn am 1. November, an dem Filmausschnitte von Martha Graham, Merce Cunningham und José Limon gezeigt und erläutert wurden, steht am 6. Dezember die Performance "7 Rooms - 7 Lights" der Studenten des Ausbildungzweiges YOP (Year of Performance) auf dem Programm. Im neuen Jahr geht es dann am 10. Januar 2003 weiter. Informationen dazu unter der Telefonnummer 44 45 68.

[df]

^ oben

"Pasticcio" von Stefan Thoß

Am Schauspielhaus Hannover wird die nächste Premiere von Stefan Thoß am 30. November aufgeführt, sie trägt den Titel "Pasticcio".

[df]

^ oben

"Dinner for Two" von Juliane Rößler

Die Tanzcompagnie Lübeck hat trotz behindernder Sparmassnahmen eine neue Choreografie ihrer Leiterin Juliane Rößler erarbeitet: "Dinner for Two" heißt sie und wurde am 13. November uraufgeführt. Weitere Vorstellungen folgen, Karten unter Telefon 0171 / 70 21 481.

[df]

^ oben

Freie Tanzszene Hamburg

Die freie Tanzszene Hamburg zeigt alljährlich eine kurze Werkschau, finanziell unterstützt von der Kulturbehörde. In diesem Jahr werden die Tanzstücke unter der Überschrift "Auftauchen" vom 28. bis 30. November in den K Studios zu sehen sein. An allen drei Tagen gibt es jeweils Vorstellungen um 18.30 Uhr und 21 Uhr. Der Aufführungort liegt in Stellingen, Farnhornstieg 10. Karten sind ab 8 EUR erhältlich und unter der Telefonnummer 04184-7484 zu bestellen.

[df]

^ oben

Buchtipp:
"Die Sacharoffs - Zwei Tänzer aus dem Umkreis des Blauen Reiters"

Anlässlich der Ausstellung "Die Sacharoffs", die noch bis zum 1. Dezember in Bremen und danach in Köln zu sehen sein wird, ist im Wienand Verlag ein wunderbares Buch gleichen Titels erschienen: "Die Sacharoffs - Zwei Tänzer aus dem Umkreis des Blauen Reiters", herausgegeben von Frank-Manuel Peter und Rainer Stamm. Der 272 Seiten umfassende, großformatige Katalog ist eine beeindruckende Dokumentation mit vielen hier erstmals veröffentlichten Fotos der beiden Tänzer Alexander Sacharoff und seiner Frau Clothilde von Derp, Aussagen und Briefen von Zeitzeugen (Rainer Maria Rilke, Georg Kolbe u.a.) sowie Zusammenfassungen aus heutiger Sicht. ISBN 3879097925, Preis 25 EUR.

[df]

^ oben


Weitere aktuelle Veranstaltungshinweise

Archiv mit Rundschreiben (gekürzte Fassungen!)

^ oben

< zurück


Homepage | Verein | Veranstaltungen | Rundschreiben | Reiseangebote | Links | Archiv | Kontakt | Impressum


Letzte Aktualisierung: 08.04.03, [ddd]